Maria wird eingeweiht Teil 2

897Report
Maria wird eingeweiht Teil 2

Auf dem Heimweg war Maria seltsam still, normalerweise schwatzt sie die ganze Zeit, sie lehnte sich mit geschlossenen Augen und einem breiten Lächeln auf den Lippen zurück in ihren Sitz, ich vermutete, dass sie darüber nachdachte, was passiert war, oder vielleicht, was vor sich ging passieren.
Ich sagte eine Weile nichts, dann fragte ich sie ängstlich, ob sie noch ein paar Freunde einladen würde, ich hatte gehofft, sie würde es tun, ich wollte sie wieder gefickt sehen, sie seufzte und fragte, ob ich sie jetzt nicht wollte.
Ich sagte nein, ich wollte, dass sie es tat, sie sagte gut, weil sie sich entschieden hatte, sobald wir nach Hause kamen, würde sie zwei unserer Freunde anrufen, mein Schwanz wurde hart, wenn ich daran dachte.

Getreu ihrem Wort, sobald wir nach Hause kamen, war sie am Telefon. Ich hörte, wie sie jedem, mit dem sie sprach, sagte, er solle zu einer kleinen improvisierten Party kommen, die sie hatte. Sie sagte, wir sollten in einer Stunde zu uns kommen. Als sie auflegte, fragte ich sie, wen sie angerufen hatte. Sie sagte, sie habe Tomas angerufen, er sei ein verheirateter Freund von uns. Ich fragte sie, was er gesagt hatte, und sie sagte, er habe gesagt, dass er kommen würde, ich sagte, was ist mit seiner Frau, und Maria sagte, sie habe deutlich gemacht, dass die Einladung nur für ihn sei, es sei eine intime Party. Er hatte sie gefragt, wofür die Party sei und sie hatte gesagt, dass er es herausfinden würde, wenn er dort ankäme.
Sie rief sofort wieder an, das gleiche sagte sie auch zu dieser Person.
Ich fragte sie, wen sie dieses Mal angerufen habe, sie sagte Nikoli, einen anderen Freund, obwohl er nicht verheiratet ist.
Ich war immer noch überrascht, dass sie beschlossen hatte, sofort eine Party zu veranstalten, besonders nach dem, was ihr vorher passiert war, ich sagte es ihr und sie sagte, dass es sie geiler gemacht habe, außerdem merkte sie jetzt, dass sie gerne gefickt wurde von mehr als einer Person, und sie hoffte, dass ich nicht wollte, dass sie einen Rückzieher machte, nachdem sie sich entschieden hatte, das zu tun, was ich so lange von ihr wollte.
Ich sagte natürlich nicht, solange sie es auch wollte.
Damals wusste ich noch nicht, dass ich dafür verantwortlich sein würde, Marias unkontrollierbaren sexuellen Appetit zu wecken, der sich austoben würde und den weder ich noch Maria kontrollieren konnten oder wollten
Ich fragte auch, warum sie sich für diese beiden entschieden hatte, sie lächelte und sagte, eine Frau weiß, ob ein Mann auf sie steht oder nicht.
Sie sagte, dass sie sich fertig machen müsse und ging ins Badezimmer, kurz darauf roch ich die Creme, mit der sie ihre Fotze enthaarte.
Als sie die Dusche verließ, trug sie nur ihre High Heels, sie ging ins Schlafzimmer und fönte ihr Haar trocken, ich sah ihr zu, sie sah nackt in den Spiegel, es machte mich geil, ihr zuzusehen, sie hat einen wirklich schlanken Körper und Prachttitten und der Gedanke, dass schon bald andere Kerle damit spielen würden, war für mich sehr aufregend.
Sie lackierte ihre Finger- und Zehennägel leuchtend rot und trug scharlachroten Lippenstift auf.
Ich fragte sie, ob sie nervös sei, sie sagte ein wenig, ich fragte sie, ob sie aufgeregt sei, sie sagte viel, ich fragte sie, ob ihre Fotze aufgeregt sei, sie sagte sehr, sehr aufgeregt.
Kurz bevor die Jungs fällig waren, sagte sie mir plötzlich, dass wir nichts zu trinken hätten und schickte mich, um etwas Gin und Wodka zu kaufen.
Als ich zurückkam und mich einließ, hörte ich Männerstimmen, gefolgt von Marias Lachen, sie hatte schon angefangen. Ich ging in die Küche und öffnete die Flaschen und nahm sie und ein paar Gläser mit ins Wohnzimmer.
Maria trug ein kurzes knallrotes Kleid, es war eines meiner liebsten, es war ein weiteres ihrer Kleidungsstücke, das sie normalerweise nicht in der Öffentlichkeit trug oder wo andere Männer waren, sie trug es normalerweise nur für mich, wann immer sie es trug Ich wusste, dass sie Sex wollte. Es war sowohl vorne als auch hinten tief, es war offensichtlich, dass sie keinen BH trug, ihre Titten drohten herauszufallen, sie hatte ihre Haare hochgesteckt, was ihren Hals sehr gut zur Geltung brachte, Ich vermutete, dass sie es getan hatte, um den beiden Jungs eine klare Spur an ihrem Hals zu geben, den sie gerne geküsst hat.
Ich konnte sehen, dass sie aufgeregt war, sie stand ganz in der Nähe von Tomas und rieb fast ihre Titten an ihm, sie bemerkte mich und sagte mir, ich solle mich ihnen anschließen, sowohl Tomas als auch Nikoli sprangen von Maria zurück, ich nahm an, dass sie sich deswegen schuldig fühlten in der Nähe von Maria. Ich wusste nicht, ob sie ihnen schon gesagt hatte, wofür sie da waren.
Damit sie sich entspannter fühlten, ging ich zu ihnen und umarmte sie und küsste sie auf kontinentale Weise auf beide Wangen. Ich sagte, dass es großartig sei, sie wiederzusehen, und hoffte, dass sie sich amüsieren würden. Sie fragten, wie viele Leute noch kommen, ich sah Maria an und lächelte, sie sagte, sie seien die einzigen zwei, die da sein würden, ich fragte, ob Maria ihnen gesagt habe, warum sie dort seien, sie sagten, sie habe es nicht getan, ich sagte es ihnen dass sie da waren, um Maria zu ficken, keiner von ihnen sprach zuerst, dann fragte Nikoli, ob ich scherze, ich versicherte ihm, dass ich nicht scherze, ich goss Getränke für uns alle ein und sorgte dafür, dass die drei große hatten, ich hob mein Glas und sagte, wir würden anstoßen, Maria fragte, worauf wir anstoßen würden, ich sagte, wir würden darauf anstoßen, dass sie zum ersten Mal von guten Freunden gefickt wurde, sie lachte und sagte, sie hoffe, dass es der erste von vielen solchen Toasts sein würde , ich sagte, dass wir alle darauf trinken sollten, sagte ich, um es in einem zu trinken.
Wir unterhielten uns eine Weile, und dann sagte ich, ich lasse sie anfangen, ich ging und setzte mich in einen Sessel, den wir in den Schatten der Tischlampe gestellt hatten.
Anfangs waren Tomas und Nikoli nervös und etwas schüchtern, aber Maria beruhigte sie bald.
Sie begann, indem sie eine CD einlegte, die Musik enthielt, die zum gemeinsamen Tanzen animierte, sie begann, indem sie mit Tomas tanzte, sie nahm seine Hände und legte sie auf ihren Hintern, dann legte sie ihre Hände in seinen Nacken und hielt ihn fest.
Sie tanzten ungefähr fünf Minuten zusammen, dann wechselte sie zu Nikoli, sie tat dasselbe mit ihm, dann, nachdem sie weitere fünf Minuten mit ihm getanzt hatte, zog sie seinen Kopf herunter und küsste ihn auf seine Lippen.
Sie hatten aufgehört zu tanzen und rieben ihre Hüften aneinander, simulierten gegenseitiges Ficken.
Ich hörte Maria leise sprechen, nachdem sie mir erzählt hatte, dass sie den beiden Jungs die ganze Zeit gesagt hatte, was sie tun sollten.
Tomas ging hinter sie und öffnete die Träger ihres Kleides, dann zog er sie herunter.
Maria löste sich von Nikoli, damit Tomas ihr Kleid herunterziehen konnte.
Er zog es ihr über die Hüften und auf den Boden, Maria trat heraus, jetzt trug sie nur noch ihren G-String und ihre High Heels, sie drehte sich zu Tomas um und begann ihn gleichzeitig voll auf die Lippen zu küssen Sie legte ihre Hände hinter sich und nahm Nikolis Hände und legte sie auf ihre Titten.
Maria fing dann an, Tomas' Hemd aufzuknöpfen, zog es dann aus, als nächstes öffnete sie seine Hose und zog sie herunter, Tomas stieg aus ihnen heraus, Maria zog seine Hose herunter, Tomas zog sie fertig aus, sein Schwanz stand gerade nach oben, Maria war küsste ihn immer noch voll auf seine Lippen und spielte gleichzeitig mit seinem Schwanz, Nikoli hatte ihren G-String ausgezogen und hatte wieder mit ihren Titten gespielt und küsste ihren Hals, ich wusste, dass sie nicht lange durchhalten würde, sie würde kommen Sehr bald muss sie ihre Fotze nicht mehr stimulieren, um einen Orgasmus zu haben.
Es dauerte ungefähr fünf Minuten, bis sie kam, als sie Tomas Hand nahm und sie auf ihre Fotze legte, es war ein guter Orgasmus.
Sofort drehte sie sich zu Nikoli um und zog ihn aus und fing dann an ihn zu küssen, Tomas spielte mit ihren Titten, sie kam wieder.
Dann ging sie auf die Knie und nahm Nikolis Schwanz in ihren Mund und fing an, ihren Mund auf und ab zu bewegen, ich liebe es, wenn sie mich bläst, sie kann meinen Schwanz in seiner ganzen Länge in ihren Mund nehmen, sie hat dasselbe mit Nikoli gemacht, er stöhnte vor Vergnügen und zog ihren Kopf hart auf seinen Schwanz.
Zur gleichen Zeit wichste Maria Tomas’ Schwanz.
Ich dachte, dass Nikoli sehr bald kommen würde, aber bevor er konnte, hörte Maria auf, seinen Schwanz zu lutschen, und drehte sich zu Tomas um und fing an, seinen Schwanz zu lutschen.
Wieder hörte sie auf, bevor er kommen konnte.
Als nächstes lag Maria mit zurückgezogenen und weit geöffneten Beinen auf dem Boden, Tomas kniete sich zwischen ihre Beine und fing an, ihre Fotze zu lecken, Nikoli kniete neben ihrem Kopf und küsste ihre Titten, Maria hob ihre Fotze auf und ab gegen Tomas Zunge , als sie kam, war es ein multipler Orgasmus, sie packte Tomas Haare und zog seinen Kopf hart an ihre Fotze, ich hörte sie ihn rufen, er solle nicht aufhören, ihre Fotze zu lecken, als sie anfing zu kommen.
Sobald sie aufgehört hatte zu kommen, sagte sie Nikoli, sie solle dasselbe tun wie Tomas, sie kam wieder, nur dieses Mal ließ Tomas sie ein paar Sekunden ruhen und leckte sie dann zu einem weiteren Orgasmus, ich zählte sie fünfmal.
Als nächstes ließ sie sich von ihnen ficken, sowohl Nikoli als auch Tomas kamen in ihre Fotze, Maria schaffte es, gleichzeitig zu kommen, als beide kamen.
Die drei lagen auf dem Boden und erholten sich.
Nach etwa fünf Minuten war Maria erholt genug, um wieder anzufangen, sie ergriff ihre beiden Schwänze und fing an, mit ihnen zu spielen, nach einigen Minuten war keiner ihrer Schwänze hart oder zeigte Anzeichen dafür, hart zu werden, ich wusste, dass Maria es nicht sein würde Sehr glücklich darüber hörte sie auf, mit ihren Schwänzen zu spielen.
Nikoli sprach als erster, er sagte, er müsse gehen, er müsse früh zur Arbeit, Tomas sagte, er solle auch gehen.
Die drei standen auf, es entstand ein verlegenes Schweigen, um es zu brechen, dankte ich ihnen, dass sie zu Marias „Party“ gekommen waren, sie dankte ihnen auch.
Die beiden Jungs zogen sich an und wollten gehen, ich ging mit ihnen zur Tür, als wir an der Tür waren, dankte ich ihnen noch einmal, Tomas sagte, sie sollten Maria und mir danken, Nikoli sagte, wenn nur unsere Freunde es wüssten was er und Tomas heute Abend gemacht hätten, sie würden eifersüchtig sein, ich fragte welchen unserer Freunde, Nikoli sagte, alle unsere männlichen Freunde, sie hätten oft gesagt, wie sehr sie auf Maria stehen.
Ich dachte einen Moment nach und sagte dann, warum sie es ihnen nicht gesagt haben, sie könnten ihnen auch sagen, dass sie Maria anrufen sollen, wenn sie wollten. Ich war begeistert von der Vorstellung, dass Maria von all unseren Freunden gefickt wird.

Nachdem Tomas und Nikoli gegangen waren, ging ich ins Badezimmer, Maria war unter der Dusche, während ich mich fürs Bett fertig machte, stand ich da und sah Maria beim Duschen zu, ich musste zugeben, dass sie sehr fickbar war.
Maria war mit dem Duschen fertig und stieg aus der Dusche, sie bat mich, sie abzutrocknen, ich mache das ziemlich oft als Auftakt zum Sex.
Sie sagte mir, ich solle nicht lange ins Bett kommen.


Wir lagen im Bett auf dem Rücken und spielten miteinander, ich fingerte ihre noch nasse Fotze und sie bearbeitete meine Vorhaut an meinem Schwanz auf und ab. Maria fragte mich, was ich so intensiv angeschaut habe, als sie unter der Dusche war, ich sagte ihr, dass ich ihren Körper angeschaut habe, sie sagte, ich hätte ihn oft genug gesehen, warum schaue ich ihn jetzt so intensiv an.
Ich sagte, dass ich es jetzt anders sehe, sie fragte mich, was ich meine, ich sagte, dass ich ihren Körper jetzt als Sexmaschine sehe, etwas, das gemacht wurde, um Männern Vergnügen zu bereiten, sie dachte einen Moment nach und sagte dann, dass sie es mochte dass sie von nun an genauso darüber denken würde, dass sie dafür sorgen würde, dass möglichst viele Männer damit glücklich würden.
Ich fragte sie, ob sie es genossen hätte, von Tomas und Nikoli gefickt zu werden, sie sagte, es sei großartig, ich spürte, dass etwas nicht ganz stimmte, obwohl das gesagt wurde; Aber.
Sagte sie, aber sie fühlte sich, als hätte sie noch viel länger weitermachen können. Ich sagte nichts, sondern fingerte ihre Fotze weiter, bis ich feststellte, dass sie kurz vor dem Abspritzen stand. Ich dachte, dass die Zeit reif wäre, sie weiter zu treiben, also fragte ich sie, ob sie noch mehr von unseren Freunden ficken würde, sie lachte und sagte natürlich alle, wenn sie könnte, ich fragte sie wer als nächstes, ohne zu zögern sagte sie Alexi und Pavel. Ich habe immer vermutet, dass sie diese beiden mochte, besonders Pavel. Ich sagte, warum sie sie nicht jetzt angerufen und für später heute eine Party mit ihnen verabredet habe. Sie sagte, es sei zu spät, aber ich merkte, dass sie es wollte, also sagte ich ihr, sie solle ihnen dann eine SMS schreiben. Sie zögerte immer noch, also wartete ich, bis sie noch aufgeregter war und sagte, ich denke, dass sie so viele Männer wie möglich glücklich machen wollte. Sie widersprach nicht und verließ das Bett und kehrte wenige Augenblicke später mit ihrem Handy zurück, sie fragte mich, was sie schreiben solle. Ich sagte es ihr, dann zeigte sie, was sie geschrieben hatte, es hieß: „Ich habe eine spontane Party um 2 Nacht, ich hoffe, du kommst, bitte ruf so schnell wie möglich an, Maria“.
Ich sagte ihr, dass sie falsch geschrieben hatte, sie lächelte und sagte, sie hätte es nicht getan.
Dann ließ sie mich zusehen, wie sie die Nachricht zuerst an Pavel und dann an Alexi schickte.
Sie fragte mich, ob ich jetzt zufrieden sei, ich sagte, ich sei halb zufrieden, ich wäre voll zufrieden, wenn ich sie von ihnen gefickt sehen würde.
Maria ging zurück ins Bett und wir fingen wieder an, miteinander zu spielen, gerade als ich auf sie steigen wollte, um sie zu ficken, erhielt eine SMS von ihrem Handy, sie sagte, ignoriere es, ich sagte, es muss von beidem sein Alexi oder Pavel und sagte ihr, dass sie sehen sollte. Ich wollte sehen, ob sie Interesse hätten.
Es war von Alexi, es sagte 'Ich werde jederzeit für dich kommen'
Maria lachte und sagte, sie hoffe, dass er es ernst meinte, ich sagte, warum rufe ich ihn nicht jetzt an und sieh mal, wieder sagte sie, es sei zu spät zum Anrufen, ich merkte, dass sie aufgeregt war, also sagte sie, es sei nicht, weil er offensichtlich noch wach sei gerade eine SMS geschickt. Das musste sie sich nicht zweimal sagen lassen.
Alexi antwortete sofort, er muss auf ihren Rückruf gewartet haben.
Sie fingen an zu plaudern, ich konnte sehen, dass Maria immer noch aufgeregt war, um sie mehr zu ermutigen, fing ich an, ihre Klitoris zu reiben, während sie sprach.
Sie unterhielten sich ungefähr zehn Minuten lang, als sie fertig waren, fragte ich Maria, was Alexi gesagt hatte.

Sie sagte, das erste, was er gesagt hatte, war, dass sie falsch geschrieben hatte, und sie hatte ihm gesagt, dass sie es nicht getan hatte, sie sagte, dass sie meinte, was es sagte, und sie hoffte, dass er es auch meinte, was er gesagt hatte.
Alexi sagte, dass die Party interessant klinge und ihm mehr zu erzählen.
Maria fragte ihn, was er wissen wollte.
Er fragte, wer sonst noch auf der Party sein würde, Maria sagte, es würden nur drei Leute da sein, er Pavel und sie.
Alexi sagte, was ist mit mir, Maria sagte ihm, dass ich da sein würde, aber nur zuschauen würde, er fragte sie, was ich mir ansehen würde, sie sagte, die drei.
Sie sagte, dass Alexi jetzt aufgeregt sei, er fragte sie, was sie tun würden, damit ich zuschaue, Maria sagte, das sei seine Sache und Pavel, nichts sei ausgeschlossen.
Er fragte sie, woher sie spreche, und sie erzählte es ihm vom Bett aus, er fragte sie, was sie trage, sie sagte, sie sei nackt, das erregte ihn noch mehr, und er sagte, er würde sie gerne nackt sehen, hatte sie gesagt vielleicht würde er es morgen tun, wenn er seine Karten richtig spielte.
Während dieses ganzen Gesprächs hatte ich ihre Klitoris gerieben und sie stöhnte vor Vergnügen zwischen den Gesprächen.
Alexi fragte, was los sei, Maria sagte ihm, er solle raten, er fragte, ob sie mit sich selbst spiele, sie sagte nein, er fragte, ob ich mit ihr spiele, sie sagte ja, er fragte, ob sie kurz vor dem Abspritzen sei, wieder hatte sie gesagt Ja.
Er sagte, er wünschte, er wäre bei ihr, Maria sagte, es könnte morgen sein.
Alexi fragte dann, ob Pavel gesagt habe, dass er kommen würde, Maria sagte, er habe nicht geantwortet, sie habe ihm gleichzeitig eine SMS geschickt, als sie ihm eine SMS geschickt habe. Alexi sagte, er würde Pavel jetzt anrufen und ihm die gute Nachricht überbringen.
Bevor er ging, fragte er Maria, ob er etwas mitbringen solle, sie fragte ihn, was, sie sagte, er sei etwas zögerlich, dann sagte sie, wie Kondome, sie sagte ihm, dass sie sie nie benutzt, sie reitet gerne ohne Sattel, er sagte, er würde es tun zu.
Schließlich sagte sie ihm, er solle um acht Uhr dort sein, da sie keine Zeit verlieren wolle.
Nachdem Alexi aufgelegt hatte, spielten wir wieder miteinander, Maria war mittlerweile sehr geil, Zum zweiten Mal, gerade als ich sie ficken wollte, wurden wir vom Telefon unterbrochen. Diesmal musste Maria nicht sagen, dass sie nachsehen sollte, wer es war, es war Pavel.
Bevor sie antwortete, nahm ich ihre Hand und rieb sie über ihre Fotze, ich sagte ihr, sie solle direkt herauskommen, was sie auf ihrer Party mit ihr machen wollte, ich sagte ihr, sie solle sagen, dass sie gefickt werden wollte, ich sagte ihr auch, es zu tun versuche abzuspritzen, während sie mit Pavel sprach.
Sie grinste und sagte, ok, sie würde es genießen, Pavel zu erregen, sie fing an, ihre Fotze zu reiben.

Maria erzählte mir nach dem, was er gesagt hatte, wie sie es mit Alexi getan hatte.

Pavel war viel expliziter als Alexi, er verschwendete keine Zeit, um auf den Punkt zu kommen.
Zuerst sagte er, dass es ihm leid täte, sie zu unterbrechen, er sagte, dass Alexi ihm erzählt hatte, was mit ihr passierte, er fragte, ob sie schon gekommen sei, sie sagte, sie sei noch nicht gekommen, aber es bestehe eine gute Chance, dass sie es tun würde, während sie sprachen . Er fragte, ob ich sie fingere, sie sagte, ich sei es nicht, sie mache es selbst. Er fragte sie, ob sie kommen würde oder nicht, sie sagte, sie könnte, es hänge von ihm ab. Er fragte, wie es von ihm abhänge, Maria sagte, wenn er sie genug erregte, würde sie für ihn abspritzen, während er zuhörte.

Er sagte, Alexi habe ihm auch von der Party erzählt, er fragte, ob es stimme, dass es nur drei seien.
Maria sagte, es sei wahr, dass sie nur zu dritt seien, aber ich würde zuschauen, Pavel fragte, ob es wahr sei, dass sie sie ficken würden, wieder sagte sie, es sei so. Er fragte, wie sie wollte, dass sie sie ficken, sie sagte, sie wolle stundenlang in jeder Position und auf jeden Fall gefickt werden. Alexi sagte, er sei damals der Mann gewesen.
Pavel fragte, ob es mir nichts ausmache, von ihnen gefickt zu werden, Maria sagte, natürlich nicht, dass sie oft von anderen Typen gefickt wurde, während ich zusah, sie sagte, dass sie Partys gegeben hatte, bei denen sie von sechs oder sieben Typen gefickt worden war und ich zugesehen hatte , sie sagte, sie habe das gesagt, weil sie nicht wollte, dass Pavel dachte, sie sei eine Anfängerin, und sie fand es aufregend, so mit Pavel zu reden.
Er fragte, ob sie schon kurz vor dem Abspritzen sei, sie sagte, sie sei ganz nah, er fragte, ob sie einen Vibrator habe, sie sagte, sie habe, er sagte, er wollte, dass sie sich für ihn damit fickte, sie stimmte zu.
Pavel sagte ihr dann, sie solle eine Minute warten, er fragte, ob sie eine Webcam habe, sie sagte, sie habe, er sagte ihr, sie solle online gehen und sich vor der Kamera für ihn mit ihrem Vibrator ficken, sie sagte, ok, sie tauschten ihre Chat-Namen aus , sagte Maria ihm, er solle ein paar Minuten warten.

Maria legte den Hörer auf, ich sagte, dass das sehr schnell ginge, ob er kein Interesse hätte, sie sagte, dass sie für Pavel vor die Webcam gehen würde, ich fragte sie warum und sie sagte, dass sie sich mit ihrem Vibrator ficken würde für ihn. Ich sagte, das sei großartig, ich habe seit Ewigkeiten versucht, sie dazu zu bringen, online Cybersex zu haben, aber sie hatte sich immer geweigert.
Sie holte ihren größten Vibrator zusammen mit einer Tube Gleitgel vom Nachttisch.
Sie sagte, dass ich die Kamera für sie halten müsste, weil sie wollte, dass Pavel jeden Teil ihres Körpers sieht.
Sie bürstete ihre Haare und trug Lippenstift auf, in ein paar Minuten war sie fertig, aber bevor sie sich Pavel zeigte, bat sie mich, die Webcam zu halten und sie auf verschiedene Teile ihres Körpers zu richten, zuerst musste ich ihr Gesicht zeigen dann ihre Titten und schließlich ihre Fotze, sie ließ mich sie in verschiedenen Winkeln halten, bis sie zufrieden war.
Schließlich schaltete sie das Mikrofon ein, um die Hände frei zu haben.
Dann verband sie sich mit Pavel, der auf sie wartete.
Er begrüßte sie mit einem breiten Grinsen.
Sie sagte, dass sie bereit sei und sagte ihm, dass ich die Webcam bedienen würde, damit er jeden Teil von ihr sehen könne.
Er musste seine Worte eintippen, er sagte, es sei toll, sie zu sehen, aber könne er sie ganz sehen, bevor sie anfing.
Maria sagte sicher, warum nicht, sie stand auf und ging von der Kamera weg, als sie das tat, folgte ich ihr mit der Kamera, ihr Arsch sah fantastisch aus, als sie ein paar Meter oder so entfernt war, hielt sie an und drehte sich um. Sie legte ihre Hände über ihren Kopf und spielte mit ihren Haaren, ich finde das sehr sexy, dann ging sie langsam auf die Kamera zu, ich hielt sie auf ihrer Fotze, schließlich füllte ihre Fotze den Bildschirm, sagte ich ihr, laut genug für Pavel hören, ihre Fotze für ihn aufzureißen. Es war schon nass. Sie steckte zwei Finger in ihre Fotze und fickte sich kurz.
Pavel sagte WOW, was für eine schöne Fotze.
Maria sagte, es gehöre ihm heute Nacht, die ganze Nacht, wenn er es richtig mache.
Er fragte, wie sie es behandelt haben wollte.
Sie sagte, es wäre glücklich, wenn es die ganze Nacht beschäftigt wäre und auch die ganze Nacht zum Abspritzen gebracht würde.
Er sagte, dass es glücklich sein würde, wenn er damit fertig wäre.
Sie sagte, sie hoffe, es sei nicht alles Gerede.
Maria setzte sich auf den Stuhl und fragte ihn, ob er immer noch wollte, dass sie ihre Fotze für ihn fickte, er tat es.
Ich gab ihr ihren Vibrator, der wie ein Männerschwanz geformt und ungefähr fünfundzwanzig Zentimeter lang ist, sie zeigte ihn Pavel, sie sagte, dass sie ihn als seinen Schwanz betrachten würde, dann steckte sie ihn in ihren Mund und simulierte, einen Typen zu lutschen aus, sie nahm es aus ihrem Mund und streichelte es mit ihren Händen, ich merkte, dass sie geil wurde, sie legte ihre Beine auf den Tisch, ich richtete die Webcam auf ihre Fotze, sie fing an, ihre Fotze mit zu reiben die Spitze des Vibrators fing dann an, ihn in ihre Fotze einzuführen, sie hatte ihn ungefähr auf halbem Weg und hörte auf, Pavel sagte ihr, sie solle nicht aufhören, er wollte sehen, wie er ganz hineinging, wie es sein Schwanz heute Nacht tun würde.
Sie hat es ganz hineinbekommen, sie war still geworden, sie genoss es sehr.
Pavel sagte ihr, sie solle ihre Fotze hart ficken, wieder so, wie er es heute Abend tun würde.
Es dauerte nicht lange, bis sie dem Abspritzen nahe war, ich bewegte die Webcam zu ihrem Gesicht, sie hatte ihre Augen geschlossen, ich fragte Pavel, ob er ihr Gesicht oder ihre Fotze sehen wollte, wenn sie ihn abholte.
Er sagte diesmal ihre Fotze, das nächste Mal ihr Gesicht, dann ihre Fotze und dann ihr Gesicht.
Ich fragte ihn, wie oft er wollte, dass sie für ihn kommt.
Er antwortete, indem er fragte, wie oft sie kommen könne.
Ich sagte, sie könne stundenlang abspritzen, fast ununterbrochen.
Pavel sagte, ok, lass ihn sehen.
Maria sagte, was ist mit ihm, sie würde ihn auch gerne abspritzen sehen.
Er sagte ok, er würde für sie abspritzen, Maria sagte ihm, dass sie wollte, dass er mehr als ein- oder zweimal abspritzte, sie sagte, er solle einmal abspritzen, wenn sie dreimal kam, Pavel sagte, es sei ein Deal, ich dachte, dass er hatte keine Ahnung, wie oft Maria kommen konnte, er stand vor einem Schock, normalerweise muss ich ihr mindestens sieben oder acht Orgasmen geben, bevor ich kommen darf, ich mache das, indem ich sie entweder zum Orgasmus lecke oder sie fingere, oder mit ihren Dildos und Vibratoren.
Maria kam mit viel Lärm.
Dann unterhielten sie sich eine Weile, woraufhin Pavel ihr sagte, sie solle sich noch einmal ficken.
Als sie dieses Mal kam, zeigte ich ihr Gesicht, ich sagte ihr, sie solle die Augen offen halten, wenn sie kam, und in die Kamera schauen und Pavel anlächeln, wenn sie kam.
Beim dritten Mal erinnerte sie ihn daran, dass er diesmal kommen musste, was er auch tat.
Sie hielten dies bis fast halb drei durch, als Pavel zugeben musste, dass er nicht mehr kommen konnte, er hatte dreimal gespritzt.
Maria sagte ihm, dass er es nicht schlecht gemacht hatte, aber sie hoffte, dass er es heute Abend viel besser machen würde.

Als wir im Bett lagen, sagte Maria, dass sie das Cybering mit Pavel wirklich genossen habe und es kaum erwarten könne, dass es heute Abend richtig losgeht.
Ich fragte, ob sie noch Sperma haben könnte, sie sagte, sie könne es definitiv.


Diesmal hatten wir zum dritten Mal Glück, ich schaffe es tatsächlich, Maria ohne Unterbrechungen zu ficken.

Maria schlief noch, als ich morgens zur Arbeit ging, ich hinterließ eine Notiz, dass ich sie später anrufen würde.

Am Vormittag, bevor ich Maria anrufen konnte, rief sie mich an, sie klang aufgeregt, sie sagte, dass sie sowohl von Alexi als auch von Pavel angerufen worden sei.
Ich fragte sie, was sie wollten, sie sagte, dass Alexi sagte, dass Pavel ihm von letzter Nacht erzählt hatte und fragte, ob es wahr sei, er fragte auch, ob die Party für heute Abend noch an sei. Sie hatte ihm gesagt, dass es stimmte und die Party immer noch im Gange war.
Pavel war wie zuvor gleich zur Sache gekommen, er hatte gefragt, wie es ihrer Fotze heute ginge, sie hatte ihm gesagt, sie habe Hunger und werde heute Abend verhungern, er habe gelacht und gesagt, dann würde er ihr heute Abend viel Sperma füttern, bis es soweit sei war voll und konnte nicht mehr, Maria hatte ihn nur um Sperma gebeten und er hatte gesagt und viel dicken Schwanz auch, er sagte, dass er erwartete, dass sie auch sein Sperma schluckte, sie sagte, natürlich würde sie es tun, und er erwartete es auch dass sie seinen Schwanz auch schlucken sollte, wieder sagte sie, dass sie es tun würde, sie sagte, dass sie den ganzen Tag nicht kommen würde, damit ihre Fotze heute Nacht hungrig war. Maria sagte ihm, sei nicht zu spät, sie sagte auch, dass sie sehr geil geworden sei, als sie so geredet hatte.
Ich fragte sie, ob sie noch zu Hause sei, sie sagte, sie sei einkaufen, ich fragte sie wofür, sie sagte, sie bräuchte mehr Gleitgel für später, sie sagte, sie würde mehrere Tuben kaufen, da sie voraussichtlich eine verwenden würde viel.
Sie sagte, dass sie im Sexshop etwas gesehen habe, das sie gerne kaufen würde, wollte aber wissen, ob es in Ordnung sei, es zu kaufen.
Ich fragte sie, was es sei, sie sagte, sie wollte, dass es eine Überraschung sei, aber sie war sich sicher, dass es mir gefallen würde, ich sagte, ok, solange es etwas mit Sex zu tun habe, sagte sie, das sei es auf jeden Fall.

Als ich an diesem Abend nach Hause kam, traf mich Maria an der Tür, sie trug ein durchsichtiges Negligé, ich fragte sie, ob sie schon fertig sei, sie lachte und sagte, nein, sie würde sich anziehen, kurz bevor Pavel und Alexi kamen, damit sie sein konnte ausgezogen. Ich fragte sie, was sie anziehen würde, sie sagte, sie würde dasselbe tragen, was sie trug, als wir von der Polizei angehalten wurden, ich mochte ihre Wahl.
Ich fragte sie, ob sie gekauft hatte, was sie sagte, sie wollte, sie lächelte und sagte ja, ich bat darum, es zu sehen.
Maria verließ das Zimmer, um es zu holen.
Als sie zurückkam, hatte sie ihre Hände auf dem Rücken, ich fragte, ob sie mir zeigen würde, was es sei, sie sagte, ich müsse versuchen, zu erraten, was es sei, ich hatte mehrere Versuche, konnte es aber nicht erraten, sagte ich ihr um es mir zu sagen, sie sagte, es sei ein dildo, ich sagte, sie habe schon mehrere, sie antwortete nicht wie dieser, ich fragte sie, was anders sei, sie sagte, dass dieser größer sei, ich fragte, wie groß, sie nahm ihn ab hinter ihr und zeigte es mir.
Er war riesig. Er war schwarz und genau wie der Schwanz eines Mannes geformt, sein Kopf war größer als sein Körper.
Ich fragte sie, wie groß es sei, sie sagte mir, es sei vierzig Zentimeter lang und sein Kopf habe einen Umfang von achtzehn Zentimetern. Ich sagte, es sei zu groß für sie, um es in ihre Fotze zu bekommen, sie sagte, sie würde es zumindest gerne versuchen.
Maria gab es mir und sagte mir, ich solle fühlen, wie schön es sich anfühlte, es war weich, aber fest, es war seidig glatt.
Sie sagte, dass sie auch einige andere Dinge gekauft habe.
Sie hatte auch zwei Paar gepolsterte Handschellen, eine Augenmaske und einen Gummiknebel gekauft, der auf der Rückseite ein dickes Stück Gummi hatte, das dazu bestimmt war, in die Person zu gehen, die seinen Mund trug, ich sollte sie ruhig halten.
Maria fragte mich, was ich von ihrer Kollektion halte, ich fand sie sehr sexuell.
Ich fragte sie, ob sie heute Abend alle benutzen würden, sie sagte, dass sie sie nicht sofort rausholen würde, sie sagte, sie würde sehen, wie es mit Alexi und Pavel lief.
Sie sagte mir, dass mein Abendessen fertig sei, ich fragte sie, ob sie etwas essen wolle, sie sagte nein, sie habe seit dem Morgen nichts gegessen, weil sie zu aufgeregt wegen heute Abend sei, ich war überrascht, dass sie aufgeregter war als gestern, Obwohl es half, meine Überzeugung zu bestätigen, dass sie Pavlov und Alexi mehr mochte als Vasko und Nikoli, vermutete ich, dass sie sich bereits gestern entschieden hatte, diese beiden zu ficken, bevor wir unser Landhaus verlassen hatten.
Nachdem ich gegessen hatte, sagte Maria, dass ich etwas für sie tun soll, ich fragte was, sie sagte, sie möchte, dass ich nicht da wäre, wenn Alexi und Pavel ankamen, sie sagte, sie wolle gleich anfangen und ob ich es wäre da fühlen sie sich anfangs vielleicht etwas unbeholfen.
Ich sagte ok, ich würde nicht da sein, wenn sie ankamen und fragte, wie lange ich wegbleiben sollte, Maria sagte, ich solle etwa dreißig oder vierzig Minuten wegbleiben.
Kurz bevor sie ankommen sollten, sagte Maria, es sei Zeit zu gehen, sie hatte sich angezogen, sie sah sehr sexy aus, ihr Rock sah noch kürzer aus als sonst, er bedeckte kaum ihre Fotze Hatte es früher in der Mitte aufgenommen, sie zog es hoch, um mir ihre Fotze zu zeigen, sie trug keine Hose, aber interessanter war der Ring, den sie in einer der Lippen ihrer Fotze hatte. Sie fragte, ob es mir gefallen habe, ich sagte, ich habe es geliebt, aber wichtiger war, ob es Alexi und Pavel gefallen hat.
Sie sagte, dass sie darüber nachdenke, sich auch einen Zungenstecker einsetzen zu lassen, mein Schwanz wurde hart, als er daran dachte.
Ich fragte sie, ob sie aufgeregt sei, und sie sagte, sehr, sehr aufgeregt. Ich fragte, ob sie nervös sei, sie sagte nein, überhaupt nicht. Sie wollte einfach nur anfangen.
Ich ging zehn Minuten, bevor sie ankommen sollten, ich stellte mein Auto von unserem Haus weg, damit ich darin sitzen und die beiden ankommen sehen konnte.
Pavel war der erste, er kam um fünf vor acht, ich sah, wie Maria ihm die Tür öffnete und ihn voll auf die Lippen küsste, sie hatte begonnen.
Alexi kam um fünf Minuten nach acht, Pavel öffnete ihm die Tür, ich fragte mich, warum Maria die Tür nicht geöffnet hatte, ich fand später heraus, dass er, sobald er im Haus war, seinen Schwanz in ihr hatte. Sie sagte, er sei ein bisschen genervt, als er es herausnehmen musste, um Alexi die Tür zu öffnen, sie sagte, sie sei es auch.

Ich wartete fünfunddreißig Minuten und machte mich dann auf den Weg zum Haus und ließ mich sehr leise ein.
Ich ging ins Wohnzimmer, die Musik spielte leise, es war ziemlich dunkel, aber ich konnte genug sehen, um zu sehen, dass Maria von Pavel von hinten gefickt wurde und gleichzeitig Alexis Schwanz lutschte. Ohne sie zu stören, ging ich zu dem Stuhl, von dem aus ich zuschauen würde, ich bemerkte, dass Maria den halben Schirm der Tischlampe mit Stoff bedeckt hatte, so dass mein Platz im Dunkeln lag und ich nicht gesehen wurde leicht, aber ich hatte genug Licht, um deutlich zu sehen, was mit ihnen geschah. Sie hatten keine Ahnung, dass ich da war, nicht einmal Maria, die mich erwartete, sie waren in ihrer eigenen Welt.
Pavel hämmerte Marias Fotze ungefähr fünf Minuten lang, bevor sie kam, dann wechselten sie, jetzt fickte Alexi sie und Pavel ließ seinen Schwanz lutschen. Diesmal kam Maria schneller.
Sie gingen dazu über, ihre Fotze zu lecken, Maria legte sich mit Pavel zwischen ihre Beine, Alexi spielte mit ihren Titten, Maria hielt Pavels Haare fest und zog seinen Kopf an ihre Fotze, sie stöhnte laut.
Als sie kam, war es ein länger andauernder multipler Orgasmus.
Dann war Alexis an der Reihe, ihre Fotze zu lecken, nur dass diesmal Pavel, der mit dem Rücken zu Alexi saß, ihre Beine ergriff und sie über ihre Schultern zurückzog, so dass Alexi gleichzeitig ihre Fotze leicht lecken konnte Er hatte seinen Schwanz in ihrem Mund und sie lutschte ihn.
Maria kam wieder.
Ich hörte, wie Pavel sie fragte, wie sie dieses Mal kommen wolle, und sie sagte ihnen, sie sollten sie mit ihren Vibratoren ficken. Pavel schnappte sich den größten der beiden, die Maria auf den Tisch gelegt hatte, aber Maria sagte ihm, es sei für später, wenn ihre Fotze größer sei .
Er nahm einen kleineren, nur etwa zwanzig Zentimeter lang, und neckte ihre Fotze damit, steckte die Spitze einfach in ihre Schamlippen und zog ihn dann wieder heraus, bevor er es wiederholte. Nach ein paar Minuten bat Maria ihn, sie damit zu ficken, ohne Vorwarnung schob er es ohne Unterbrechung ganz in ihre Fotze, Maria keuchte auf, dann nahm er es heraus und neckte ihre Fotze erneut. Ich wusste, dass sie nicht viel davon ertragen könnte, ohne zu kommen.
Er schob es wieder ganz hinein, nur dieses Mal fickte er ihre Fotze hart und schnell, sie kam in ein paar Sekunden.
Während er das tat, lutschte Maria Alexis’ Schwanz.
Alexi took over the vibrator without taking it out of Maria’s cunt, he took it halfway out and started to move it round in large circles, I could see Maria’s cunt lips stretching widely. He took the vibrator out of her cunt and took a tube of the lubricating gel and put it in her cunt and squeezed the whole tubeful into her cunt, then started to fuck her again with the vibrator, the sound it made was fantastic a sort of squelching sound, Maria came again.
Pavel said that now it was their turn to cum, Maria said she knew it was, she told Alexi to lay down, then she straddled him and slowly lowered her cunt onto his cock.
She started to work her cunt slowly up and down Alexis cock, she had her eyes closed and was moaning quietly in pleasure, she did this for about five minutes then suddenly started to fuck his cock very fast, he didn’t have a chance, he came and a few seconds later so did Maria.
Pavel was told to lay down next, Maria did the same to start with him, but also when she had his cock all the way into her cunt she would grind her cunt round and round on his cock, I knew she was enjoying it more with Pavel I guessed that she fancied him more.
She got him to the point of cumming several times then stopped, it was obvious that she didn’t want it to end with Pavel, but eventually she was too near to cumming herself, she told him that she was near to cumming he said he was too, they timed it perfectly, they both came at the same time.
Maria rolled off of Pavel and lay next to him, Alexi joined them, Maria put her arms around both Alexi and Pavel, the three of them were giggling happily.
I stood up and clapped, I said bravo, they had done well.
I was pleased to see that neither Pavel or Alexi were embarrassed.
I extended my hand to them one at a time and pulled them to their feet, then I shook hands with them and kissed them both on their cheeks.
The three of us looked down at Maria, she was still laying on the floor with her arms stretched above her head, she had her legs spread open, she looked very fuckable, she looked at us and smiled
I asked the two of them if they were satisfied with her performance, they both laughed and Pavel said that for starters she hadn’t done badly, the next session though she would have to work harder.
Pavel and I extended our hands to Maria and pulled her to her feet, she took hold of Pavel’s cock and said how could she do better when she had to work with a cock like this, the three of them laughed.
Both Pavel and Alexi wanted to have a wash and left for the bathroom.
When we were on our own I asked Maria what she really thought, she said that she was loving every second of it, and couldn’t wait for the next session to start.
She kissed me long and hard, I asked her what that was for, she said it was for being such a great husband, she said not many husbands would allow their wife’s to enjoy their selves like she was.
I asked her what she intended to concentrate on in the next session, she said that she wanted to have her arse fucked a lot, because she hadn’t much experience in that other than when the two police guys had done it, she also wanted to concentrate on being licked into orgasm and having her finger vibrator used to give her orgasms, and finally she said that she wanted to be fucked by both Alexi and Pavel at the same time, this was something that has never happened to her before.
I asked her if they would use her new toys, she said no, if they did they would use them in the next session, she had it all worked out.
Pavel and Alexi returned, Maria said that she would have a wash too because she was leaking, she put her hand to her cunt and then removed it, her fingers were covered in the guys cum, Pavel told her not to waste it but to suck it off of her fingers, she did this several times, before going to wash.
When she had gone I asked Alexi and Pavel if they were really pleased with Maria’s performance so far, they both said that she had been fantastic and neither of them could believe their luck being allowed to fuck her. I said that Maria said the same about them, how lucky she was that they wanted to fuck her, she hadn’t but I wanted them to feel good.
I said that whilst they were not there Maria had said that she especially wants her arse to be fucked in the next session ,and that she also wants to be fucked by both of them at the same time. I told them that she said that she wanted her mouth filled with their cum too. They both grinned and said that they would do their best.
I suggested that they danced with her for a while before starting the next session, I said she would like that.
I went over to the table to pour them a drink, I called over to Pavel to come and see what we had to drink, I wanted to get him on his own, when he got there I told him that Maria had told me that she loved being fucked by him and wished they could be alone together, he asked how could that be possible, I said I didn’t know but if the chance came to take it.
Maria returned, she was wearing high heels and a sarong around her waist, she looked really sexy especially her tits, both Pavel and Alexi said WOW.
I gave them their drinks again large ones, I also put on some very romantic music, the sort of music that encourages holding each other close.
Pavel asked her how she felt now, she said that she felt fantastic and her cunt was ready to begin again.
Alexi suggested that they danced, Maria agreed to, they looked great dancing together with Alexi naked and Maria naked from the waist up.
Alexi was obviously excited, his cock had gone hard again.
After five minutes or so of dancing with Alexi ,Maria started to dance with Pavel, he didn’t waste any time, he put his arms around her and pulled her hard against him, by now his cock was hard again and sticking out, Maria thrust her cunt against him, they were both getting excited, Maria put her hands behind Pavel’s head and pulled it down to her, she started to kiss him hard on his lips, Alexi stood behind her and undid the knot in her sarong, it fell to the ground, Alexi manage to get his hands between Maria and Pavel and started to play with her tits.
Maria and Pavel kept kissing for a long time, without unlocking lips, all the time Alexi was playing with her tits.
Pavel eventually pulled away from Maria and went down onto his knees and started to lick her cunt, Maria took hold of his hair and pulled his head hard onto her cunt, she was moaning in pleasure.
After about five minutes of this they pulled the settee away from the wall and made Maria bend over the back of it.
Then both of them tool it in turns to fuck her arse.
After Pavel had finished fucking her arse, without cumming, he made Maria lay on the floor and then lift herself onto her feet and hands, like a crab, then Alexi started to lick her cunt again whilst Pavel fucked her mouth, they couldn’t keep it up long, it was too difficult for Maria, so Pavel lay on the floor and Maria lowered her arse onto his cock, she lent back onto her hands, then Alexi shoved his cock into her cunt.
Maria came quickly.
They were coming to the end of the session so both Alexi and Pavel fucked her mouth until they came.
Maria stood up smiling cum running from her mouth.
Alexi and Pavel went off to wash again.
I told Maria that I loved seeing guys cum coming from her mouth, she said she loved having it in her mouth.
I asked what next, Maria said it was an ‘open house’ they could do what they liked with her now.
When the guys returned Maria went to wash.
I told them about it being an ‘open house’ they loved the idea.
I suddenly remembered about the toys Maria had, I went to get them before she returned.
When I got back and showed them Maria’s toys they both laughed and said that they were going to enjoy themselves.
Maria returned wearing a towel knotted over her tits.
This session followed the same pattern as the other two, they started by dancing, then Maria was stripped, the main difference was that both Pavel and Alexi used Maria’s vibrators on her a lot, she came almost non stop for most of the session.
The session finished with both Pavel and Alexi fucking her mouth and cumming in it.
All three lay on the floor and went to sleep.
I was tired too and my back was aching from sitting in the same position for so long, I decide to go and lie on our bed for a while, I didn’t expect any more action tonight, I thought that I would rest for a while and then check up on them.


It was light when I woke, I had slept for much longer than I intended, Maria wasn’t in bed. I went to see where she was.
When I got to the living room it was empty, neither Maria or Alexi or Pavel were there, I looked around the rest of the house but it was empty.
I started to get ready for work. I was in the kitchen when Maria came in, she was in a very excited state, I asked her where she had been, she told me she had been to buy the newspaper, I asked her why she had gone out so early, she started to flick through the paper very quickly until she found what she was looking for and then pointed to the page and said that was what she had gone out for.
It was an advert that was very eye catching it was printed in heavy black ink and in a box, it said;
' Attractive female seeks single well endowed men to have group parties ( 6 + ) with on a regular basis, only men with a lot of stamina need reply, this is a genuine advert'
There was also a mobil number, at first I didn’t realise that it was Maria's mobil number, I didn’t know that she had put the advert in the paper.
I asked her when she had done it, she told me she had done it when she had gone into the centre yesterday, I asked her why she hadn’t told me, she said she wanted it to be a surprise, it was certainly that.
She asked me what I thought, did I think that she would get any replies, I laughed and said I thought that her phone wouldn’t stop ringing.
I suddenly noticed how she was dressed, she had on the same things as she had worn for Pavel and Alexi the previous evening, I asked her if she had been out dressed like that, she said of course ,why not, I said because she had always said when I asked her to dress like that to go out that she wouldn’t because she would be raped, she smiled and said that that was the old Maria the new Maria was going to dress like this all the time from now on, I said what about being raped, she just smiled.
I asked her if anything had happened after the last session, she smiled and said there definitely had, I asked what.
She said that after the last session they had all fallen asleep, she didn’t know how long it was for, she woke because her arm was hurting, Pavel was laying on it, she quietly woke him, she didn’t want to disturb Alexi, when he woke his cock went hard again, she whispered to Pavel that they should go to our spare bedroom.
Maria told me that they spent the rest of the night fucking on and off, they only came to an end because Pavel had to go to work.
She said that they went downstairs got dressed and then woke Alexi, they left the house at about seven fifteen.
I asked her how many times they had fucked, she didn’t know.
By now it was time for me to go to work, just before I left Maria’s mobil rang, she answered it and grinned at me and at the same time pointed to the advert in the paper, I understood that the call was about her ad.
When she had finished I asked her about it, she said that the guy had seen her ad and wanted to get in first, I asked her if he was any good, she said he sounded ok.
Maria came with me to the front door to see me off, just as she was going to kiss me her mobil, which was in the kitchen rang, she gave me a quick kiss on the cheek and said she had to go because someone else wanted to fuck her.

Ähnliche Geschichten

Die Drachen(S)Schichten V. 1 Kap. 02 (Die Zauberin)

Die Zauberin * * * * Meine liebste Tessarie, Ich weiß, dass die Zeiten es gerade versuchen, aber bitte wissen Sie, dass ich mein Bestes getan habe, um sicherzustellen, dass Sie an einem sicheren Ort landen. Menschliche Länder heißen unsere Art willkommen, und obwohl man ihnen nicht trauen kann, zweifle ich nicht daran, dass Sie gut behandelt und mit offenen Armen empfangen werden. Nach allem, was wir über sie wissen, meiden sie Magie, also sei bitte vorsichtig, wenn du dich entscheidest, deine Kräfte auszuüben. . . Der Unfall hätte vergeben werden können, wenn er nicht so weit verbreitet gewesen wäre, aber...

2.4K Ansichten

Likes 0

Das Studio xxx

Arthur war der 20-jährige Besitzer eines Pornostudios, seine Mutter Sonia war derzeit auf allen Vieren und leckte die Muschi seiner 19-jährigen Freundin Betty Rogers, er liebte es, Lesbenfilme zu drehen und es war sein größter Geldverdiener. Auch Arthur hatte ein Geheimnis, dass er ein Meisterhypnotiseur war. Also waren sowohl seine Mutter Sonia als auch seine Freundin Betty unter Gedankenkontrolle (seinem). Mama war jetzt eine erfahrene Muschileckerin, als sie vor 3 Monaten hynotisiert wurde, musste sie trainiert werden, seitdem hat sie jedoch in über 15 Lez-Filmen mitgewirkt, darunter ein Paar, in dem sie mit Bettys Mutter Nina spielte. Momentan leckte die 51-Jährige...

2.2K Ansichten

Likes 0

Ein großartiger Urlaub

Was macht eine frisch geschiedene Frau Mitte 30, wenn ihr Arbeitsplatz 2 Wochen Urlaub hat? Also natürlich in den Urlaub fahren. Mein Ex-Mann war eine kontrollierende Person, er musste die Dinge nach seinem Zeitplan erledigen. Aber er hatte dafür gesorgt, dass ich mich wohl fühlte, ich denke, mit jemandem im Alter von 20 bis in die 30er Jahre zusammen zu sein, macht das. Aber ich bin froh, dass dieses Kapitel meines Lebens abgeschlossen ist. Ich konnte die Anzeichen vor ein paar Jahren sehen und ich glaube, ich wollte sowieso unbewusst aus der Ehe raus. Aber es war ein Segen, diese Freiheit...

2.1K Ansichten

Likes 0

Pickup Mystery Teil 2_(0)

Pickup Mystery Teil 2 Cindy war ein lässiger Pickup gewesen, der für John zu einem heißen One-Night-Stand wurde, aber nachdem sie weg war, gab es eine echte Leere in seinem Leben. Dann hatte er sie in der Parade wiedergesehen und herausgefunden, dass sie die 17-jährige Tochter des Polizeichefs war und das leere Gefühl durch Angst ersetzt worden war. Dann war sie aus heiterem Himmel bei ihm aufgetaucht und hatte ihm gesagt, dass sie in ein paar Monaten wiederkommen würde, wenn sie 18 wurde. John konnte sie nicht aus dem Kopf bekommen und fuhr tatsächlich ein paar Mal an der High School...

2.4K Ansichten

Likes 0

Kaufe eins, bekomme eins gratis

Michael beschloss, die Nacht von seiner Escort-Arbeit freizunehmen, da eine Nacht in der Stadt genau das war, was er brauchte, um seine Batterien nach einer wirklich hektischen Woche wieder aufzuladen. Pier 22 war ein altes Lagerhaus, das in einen kürzlich eröffneten Nachtclub umgebaut wurde, der sich am Ufer des Manchester Ship Canal befand. Es lag in der Nähe des Stadtzentrums, aber weit genug entfernt, um keine Störungen in den umliegenden Vierteln zu verursachen. Mit einem Dachrestaurant mit Blick auf die Moore von Lancashire/Yorkshire, einem Casino mit Cocktaillounge und einem der größten Tanzlokale Großbritanniens bietet Pier 22 seinen Kunden eine große Auswahl...

2.3K Ansichten

Likes 0

Meister will, Meister bekommt

Ich stand in meinem Wohnzimmer und trug die Kleidung, die er mir geschickt hatte, kniehohe schwarze Socken, einen schwarzen Tanga, einen schwarzen BH und ein durchsichtiges kurzes Kleid darüber geworfen, er liebte es zu sehen, was bald ihm gehören würde. Mein Meister würde in weniger als zehn Minuten zurück sein. Nach der letzten Stunde Textnachrichten hatte er mir gesagt, dass ich heute Abend „dabei sein würde“. Ich öffnete die Tür und er kam herein und drehte sich zu mir um, als ich die Tür schloss, als ich mich umdrehte, fuhr seine Hand direkt zu meinem Haar, packte ein großes Stück davon...

1.4K Ansichten

Likes 0

Das Züchterleben 6: Bestrafung ist Leben

Das Züchterleben 6: Bestrafung ist Leben Für diejenigen unter Ihnen, die zu dumm sind, sich an alles zu erinnern, was ich Ihnen über unser Leben nach dem Krieg erzählt habe. Hier ist es auf den Punkt gebracht ... wenn Sie eine Frau sind, ist es scheiße, wenn Sie schwul sind, ist es scheiße, wenn Sie sich weigern, sich an die Regeln zu halten, dann werden Sie wissen, was Schmerz ist. Das passiert, wenn Sie sich nicht daran halten. In der High School hatten wir einen Typen in unserer Klasse, er war vierzehn, als er beim Sex mit einem männlichen Lehrer erwischt...

1.2K Ansichten

Likes 0

The Hitchhiker Kapitel 18 - Jessica und Char

Als wir nach Hause gingen, sagte ich: „Ich kann nicht glauben, dass du das getan hast, Mary Ann, nach allem, worüber wir heute gesprochen haben.“ „Ich auch nicht, aber sie schien so nett und sie war so schön, dass ich Mitleid mit ihr hatte. Zuerst betrogen zu werden und dann sechs Monate ohne Sex zu sein, hat mich dazu gebracht, dass ich wollte, dass du ihr aushilfst.“ „Das ist in Ordnung, aber ich möchte, dass du weißt, dass es der beste Teil meines Tages war, Zeit mit dir zu verbringen. Wir haben viel gelacht, sind zusammen rausgekommen und haben ein ziemliches...

1.2K Ansichten

Likes 0

Schrecken kombiniert - Kap. 02 - Die Jagd

Schrecken kombiniert. Wenn dies Ihr erstes Kapitel ist, das Sie lesen, wäre es besser, zuerst Kapitel 1 zu lesen, um diese Geschichte zu verdauen, danke für Ihre Sorge. http://www.sexstories.com/story/83926/ Kapitel 2: Die Jagd. In derselben Nacht war sich (Mado) immer noch nicht sicher, was die Kreatur meinte, als sie sagte: ... SIE WERDEN MACHT ÜBER FRAUEN HABEN, KEINE FRAU WÜRDE JE IHREM CHARME WIDERSTEHEN KÖNNEN... Was in aller Welt bedeutet das? Er musste es versuchen, bevor er mit (Noga) auf die Straße ging. Er konnte sich kein besseres Opfer vorstellen als die junge Magd, die sie zu Hause hatten, und jung...

1.2K Ansichten

Likes 0

Nachmittagsfreude_(4)

Der erste Samstag im Monat war Amys Abend mit „den Mädchen“. Sie war Mutter von zwei Kindern, Anfang 40, mit kurzen dunklen Haaren. Sie hatte kürzlich ein wenig abgenommen, wodurch sie selbstbewusster und sexy aussah und sich auch so fühlte. Ihre Freunde hatten alle ein ähnliches Alter und einen ähnlichen Hintergrund, alle waren verheiratet und hatten Kinder im Alter von 6 Jahren bis hin zu Amys eigenen Söhnen – 20 und 22. An diesem besonderen Samstagabend saß ihr Mann Alan mit seinen Bierdosen vor dem Fernseher, um Fußball zu schauen, während Amy sich für ihren Abend anzog. Um genau 7.30 Uhr...

1.1K Ansichten

Likes 0

Beliebte Suchanfragen

Share
Report

Report this video here.